Weihnachtsschokolade verwerten

Weihnachtsschokolade verwerten

Larissa

Trends und Träume - Larissa genießt das Stadtleben mit geselligen Abenden, liebt aber auch sonnige Tage auf dem Land. Geht es um modische Outfits oder eine geschmackvolle Einrichtung, ist sie unsere Ansprechpartnerin. Als studierte Journalistin empfindet sie große Begeisterung für das Schreiben und lebt sich gern kreativ aus.

Du hast in den letzten Wochen Unmengen von Süßigkeiten, Plätzchen und andere Weihnachtsnaschereien gegessen und kannst das alles nicht mehr sehen? Blöd nur, dass man zu Weihnachten dann meistens auch noch einen Haufen an Schokolade erhält und es einfach nicht weniger wird. Wir zeigen Dir heute, wie Du die Reste Deiner Weihnachtsschokolade sinnvoll verwerten kannst und haben dafür ein superleckeres Rezept mitgebracht.
Zutaten
Schmelzen
Schokolade hält sich in der Regel recht lange. Je nach Schokoart unterscheidet sich die Haltbarkeit allerdings: Dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaogehalt soll bis zu 24 Monate haltbar sein, weiße Schokoladen dagegen nur 12 Monate. Theoretisch könntest Du die Süßigkeiten also auch noch aufbewahren und später verzehren. Wenn Du aber einfach alles loswerden willst und es auch nicht mehr sehen kannst, dann zeigen wir Dir hier ein leckeres und schnelles Rezept, bei dem Du die Schokolade sinnvoll verwerten kannst: Brownie-Muffins oder auch liebevoll Bruffins von uns getauft.

Du fragst Dich jetzt aber noch, warum Du die Schokolade einfach nur weiterverarbeiten solltest, und denkst Dir, dass Du sie eigentlich in einer anderen Form auch nicht essen willst? Abwarten! Die leckeren Brownie-Muffins werden Dich schnell von dem Gegenteil überzeugen und sind eine gute Abwechslung zur reinen Weihnachtsmannschokolade. Außerdem kannst Du auch beispielsweise den Arbeitskollegen etwas mitbringen, denn bei der Arbeit freut sich wirklich jeder über einen süßen Zwischensnack!

Für 6 Bruffins hergestellt mit einem Schokoladen-Weihnachtsmann brauchst du:
  • 50 g Butter
  • insgesamt 80 g Schoki
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker
  • eine halbe Packung Vanillezucker
  • ca. 25 g Mehl
  • 10 g Kakaopulver
  • Puderzucker optional zum Bestreuen
Und so geht’s: Butter und Schokolade in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen. Währenddessen Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die abgekühlte Schokolade unterrühren und Mehl mit Kakao hinzugeben. Alles gut verrühren und anschließend in die Muffinformen geben. Bei 160 Grad Umluft 35-45 Minuten backen. Wenn die Bruffins leicht abgekühlt sind, kannst Du sie noch mit etwas Puderzucker bestreuen. Und jetzt heißt es nur noch: Schmecken lassen!

Hier findest Du die passende Ausrüstung:

Auf der Suche nach mehr?

Finde hier noch weitere spannende Magazin-Beiträge und entdecke unsere absoluten Lieblingsprodukte.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern