Spinatknödel mit Pfifferlingen

Spinatknödel mit Pfifferlingen

Spinatknödel mit Pfifferlingen

Larissa

Trends und Träume - Larissa liebt das Stadtleben, sonnige Tage und gesellige Abende. Geht es um modische Outfits oder eine geschmackvolle Einrichtung, ist sie unsere Ansprechpartnerin. Als studierte Journalistin empfindet sie große Begeisterung für das Schreiben und lebt sich gern kreativ aus, weshalb sie immer tatkräftig an neuen Vorhaben rund um den Online Shop mitwirkt.

Du hast noch nie Knödel selbst gemacht, weil es „zu aufwändig“ ist? Wir beweisen Dir heute das Gegenteil! Mit diesem leckeren Rezept kannst Du schnell und einfach schmackhafte Spinatknödel zaubern und vor Deinen Freunden wie ein echter Profikoch dastehen. Das Beste an diesem Rezept: Zu den superleckeren Spinatknödeln gibt es auch noch köstliche Pfifferlinge! Pfifferlinge haben nur von Sommer bis Herbst Saison. Falls Du also dieses Jahr noch nicht von den Wildpilzen gekostet hast, solltest Du Dich beeilen. Und los geht es mit dem Rezept für Spinatknödel mit Pfifferlingen.
Zutaten Spinatknödel
Das brauchst Du:
  • 320g Blattspinat
  • 20 Blätter Salbei
  • 1x Zwiebel
  • 2x Knoblauchzehe
  • 320g Pfifferlinge
  • 60g Walnusskerne
  • 2 lose Brötchen
  • 2 Eier
  • Salz & Pfeffer
  • 20g Butter
  • 6 EL Olivenöl
  • 160g Weizenmehl
Und so geht’s:
  1. Spinat waschen, abtropfen und anschließen hacken. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und ebenfalls hacken. Diese drei Zutaten nun mit Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen, bis der Spinat zusammenfällt. Etwas Salz & Pfeffer hinzugeben.
  2. Dann einen großen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen. Nebenbei Mehl, Eier und Spinat vermischen. Die Brötchen in Stücke schneiden und unter die Masse heben. Mit feuchten Händen nun aus diesem Teig Knödel formen. Diese ins Salzwasser geben und ca. 8 Minuten kochen.
  3. Pfifferlinge putzen und trockene Stellen entfernen. Salbei waschen und in Streifen schneiden. Walnüssen grobhacken. In einer Pfanne mit Olivenöl die Pfifferlinge nun ca. 5 Minuten goldbraun braten. Die gehackten Walnüsse dazu geben und ebenfalls goldbraun rösten. Butter und Salbei in die Pfanne geben und alles ca. 3 Minute anschwitzen lassen. Nun nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die fertig gekochten Knödel können nun aus dem Wasser genommen werden und in der Pfanne mit den Pfifferlingen in der Salbeibutter geschwenkt werden. Das Ganze dann nur noch auf einen Teller geben und bei Bedarf mit frischen Salbeiblättern verfeinern und schmecken lassen!
Kloßteig Zubereitung
Teig vermengen

Passendes Zubehör für dieses Rezept findest Du hier:

Ergebnis Spinatknödel

Lust auf mehr Inspiration?

Finde hier noch weitere spannende Magazin-Beiträge und entdecke unsere absoluten Lieblingsprodukte.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern