Ratatouille Rezept

Ratatouille Rezept

Kulinarisch durch Europa Part 2 – Ratatouille

Marie

Lachen und Lifestyle - Wenn Marie nicht gerade an Ideen für neue Inhalte feilt, verbringt sie ihre Zeit mit Freunden bei Wein, Kartenspielen oder Serien. Nach ihrem Wirtschaftsstudium ist sie in die Welt des Brandings und der Betreuung von Online Shops eingetaucht, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Schöne Deko und Einrichtungshacks sorgen bei ihr stets für gute Laune.

Heute ist es wieder so weit! Jeden Monat stellen wir euch ein Rezept aus einer anderen Nation vor, denn bei Relaxdays haben wir viele Kollegen und Kolleginnen aus den verschiedensten Ländern Europas. Um euch an unserer Vielfalt teilhaben zu lassen und stets für Inspiration zu sorgen, gibt es in unserem Blog regelmäßig leckere Gerichte zum Nachkochen. Dieses Mal ist Frankreich an der Reihe und wir haben Ratatouille für euch gekocht. Ratatouille ist eine klassisch französische Speise, die vor allem im Sommer und Spätsommer gerne gegessen wird. Ursprünglich als Arme-Leute- oder Reste-Essen bekannt, hat sich Ratatouille bis heute etabliert und sogar eine Hommage im beliebten Disney-Film erhalten.
Die provenzalische Gemüsepfanne aus den unterschiedlichen Sommergemüsesorten Aubergine, Paprika, Zucchini und Tomate kann klassisch als Eintopf aus der Pfanne oder alternativ als Ofengericht verzehrt werden. Erfahre bei uns, wie Du köstliches Ratatouille im Ofen zubereiten kannst. Für besondere Käseliebhaber haben wir das Gemüse mit Reibekäse überbacken, wenn Du es eher traditionell möchtest, kannst Du auch das gesamte Gericht in der Pfanne und ohne Käse zubereiten.
Ingredients Ratatouille

Wie wird Ratatouille zubereitet?

Für ca. 5 Portionen benötigst Du:
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Zucchinis (am besten grün und gelb)
  • 3 Paprikas in rot und gelb
  • 3-5 große Tomaten
  • 1-2 Auberginen
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 4 EL Tomatenmark
  • 100g geriebenen Mozzarella
  • 150ml Wasser
  • Etwas Gemüsebrühe
  • Olivenöl zum Anbraten und Garnieren
  • Etwas Salz und Pfeffer
Zuerst beginnst Du mit der Vorbereitung, indem Du den Ofen auf 200°C vorheizt und Dein abgewaschenes Gemüse zerkleinerst. Die Knoblauchzehen ziehst Du ab, Zwiebeln und Paprika hackst Du in feine Würfel. Die Aubergine, Tomaten und Zucchinis hingegen schneidest Du in dünne Scheiben, die ca. 2-3mm dick sind. Anschließend erhitzt Du etwas Öl in einer großen Pfanne und presst die Knoblauchzehen hinein. Gemeinsam mit den Zwiebelwürfeln schwitzt Du das Ganze kurz an, ehe Du die Paprikawürfel dazugibst und das Gemüse für weitere 2-3 Minuten anbrätst. Daraufhin rührst Du das Tomatenmark unter und brätst die Mischung weiter an, bevor Du diese mit Wasser ablöschst. Je nach Geschmack kannst Du auch Gemüsebrühe hinzugeben. Schließlich würzt Du mit Kräutern der Provence, Oregano, Salz und Pfeffer. Nach kurzem Einkochen nimmst Du die Pfanne vom Herd und lässt sie abkühlen. Das Paprikagemüse wir nun als Grundlage in eine große Auflaufform gegeben und glattgestrichen. Danach verteilst Du die Auberginen-, Zucchini- und Tomatenscheiben abwechselnd ringsum in der Auflaufform und drückst alles etwas nach unten. Zum Schluss kommt noch etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl auf das Ofengemüse und dann geht es mit Alufolie bedeckt ab in den Backofen! Nach etwa 40 Minuten streust Du den Reibekäse über das Ratatouille, ehe Du es für weitere 10-15 Minuten bäckst. Wenn der Käse goldbraun ist, ist Dein Gericht fertig und kann nach kurzer Abkühlzeit serviert werden. Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen des typisch französischen Ratatouilles!
Ratatouille
Ratatouille

Mit diesen Produkten kochst Du Ratatouille spielend leicht

Auf der Suche nach mehr Ideen für die Küche?

Dann entdecke jetzt noch mehr inspirierende Artikel mit Rezepten und Küchentricks in unserem Relax Mag