Wäschehelfer

Wäschehelfer für Dein Zuhause

Larissa

Trends und Träume - Larissa genießt das Stadtleben mit geselligen Abenden, liebt aber auch sonnige Tage auf dem Land. Geht es um modische Outfits oder eine geschmackvolle Einrichtung, ist sie unsere Ansprechpartnerin. Als studierte Journalistin empfindet sie große Begeisterung für das Schreiben und lebt sich gern kreativ aus.

Dreckige Kleidung waschen, aufhängen, trocknen, bügeln und verräumen ist nicht gerade die spaßigste Aufgabe im Haushalt. Der Prozess ist meist aufwändig, man braucht Platz und Zeit und trotzdem ist es eine der alltäglichsten Aufgaben, um die man nicht herumkommt. Trotzdem gibt es da ein paar Tricks und praktische Gadgets, wie man sich das Ganze erleichtern kann. Ich stelle Dir heute ein paar Alltagshelfer vor, die Du in Zukunft nicht mehr missen möchtest. Man kann bereits viel Zeit beim Wäsche machen sparen, wenn man von vorneherein die Kleidung und Textilien sortiert. Das gelingt am besten, wenn man eine Wäschetruhe oder einen Wäschekorb hat, der direkt eine Möglichkeit der Sortierung anbietet. Beispielsweise ein Wäschekorb mit zwei Fächern. Hier kann direkt zwischen dunkler und heller Wäsche unterschieden werden. Oder auch nach Waschtemperatur getrennt werden. Wenn Du es noch ein bisschen kleinteiliger haben willst, kannst Du auch auf einen Wäschesammler mit 3 Fächern zurückgreifen. Eine weitere Möglichkeit wären auch zwei, drei oder gerne auch vier einzelne Wäschetruhen, in denen Du die Textilien getrennt sammeln kannst. Du kannst die Truhen auch in verschiedenen Räumen aufstellen, um weiter zu sortieren. So kannst Du nach dem Benutzen oder Tragen der Textilien, die Dinge immer direkt in die entsprechende Box werfen und sparst Dir kurz vor dem Waschen die Zeit des Sortierens.

Finde den perfekten Wäschesammler

Aufhängen leicht gemacht

Nach dem Waschen müssen die nassen Textilien natürlich getrocknet werden. Wer nicht gerade einen Trockner hat, muss dabei auf Wäscheständer oder -leine zurückgreifen. Das kann manchmal zu richtigen Platzproblemen führen, besonders in kleinen Wohnungen. Mit einem Wäscheständer, der in die Vertikale auszuklappen ist oder einem Hängetrockner, kann man hier bereits an Raum sparen. Aber auch die ausziehbare Wäscheleine ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Wäscheständer und lässt sich jederzeit einfach wegräumen. Auch praktisch ist der Bügelwäscheständer von Relaxdays. Hierbei hängst Du die Kleidung an dem Wäscheturm direkt auf Bügel auf, was insbesondere für Hemden oder Kleider praktisch ist. Selbstverständlich findest Du bei uns auch den klassischen Standtrockner oder die Wäschespinne für größere Haushalte.

Wie willst Du Deine Wäsche aufhängen?

Kleine Gadgets fürs Wäsche machen

Zum Transportieren von Wäsche haben wir auch ein paar coole Alltagshelfer anzubieten: Von Wäscherucksack über einklappbarem Wäschekorb ist da alles möglich, was Dir nicht nur das Wäsche machen erleichtert, sondern sich auch leicht in Deine Wohnung integrieren lässt. Aber auch Waschbälle, Sockentrockner oder Faltbretter erleichtern Dir den ganzen Prozess. Oder ist Deine Waschmaschine zu laut? Dann probiere doch auch mal die Schwingungsdämpfer. Finde das passende Wäschegadget für Dein Zuhause.

Die coolsten Wäsche-Gadgets

Lust auf mehr Inspiration?

Dann entdecke jetzt noch mehr tolle und interessante Artikel sowie Beiträge in unserem Relax Mag. Klick Dich jetzt durch coole Styles und neue Trends.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern