Must Haves zur Einschulung

Der große Tag ist da: Die Einschulung – Tipps und Geschenkideen

Jessica

Inneneinrichtung und Deko spielen bei Jessica eine wichtige Rolle, denn nur mit der perfekten Kombination aus Farbe, Licht und Form, entstehen Wohnflächen zum Wohlfühlen. Inspiriert von der Liebe zur Natur, dürfen auch Grünpflanzen nicht fehlen. Wenn es nach Jessica geht, bildet jeder Raum eine eigene grüne Wohlfühloase zum Durchatmen und Entspannen.

Der erste Schultag steht kurz bevor! Ein besonderer Tag für jedes Kind. Auf die Feierlichkeiten freut sich jeder Schulanfänger und Schulanfängerin, denn es ist nicht nur ein neuer Abschnitt im Leben, sondern verbunden mit einem großen Fest, Geschenken und einer Zuckertüte. An einem Punkt wird sich jeder Elternteil fragen: Was packe ich in die Zuckertüte? Was benötigt mein Kind für die Schule? Wie bereite ich mein Kind am besten vor? Wir haben ein paar tolle Ideen gesammelt, wie Du die Einschulung optimal gestalten kannst und welche Produkte sich für das Befüllen der Zuckertüte gut eignen. Wichtig ist es, sich zeitig genug Gedanken zu machen, denn der Schulanfang bringt immer viel Planungschaos mit sich, da kann die Vorbereitung nicht früh genug beginnen.

Was kommt in die Schultüte?

Eine wichtige Frage, denn die Vorfreude der Kinder ist groß. Allerdings sollte man beim Befüllen darauf achten, praktische Schulalltagsbegleiter, Spielspaß und Süßigkeiten im guten Gleichgewicht zu halten. Süßigkeiten sind gutes „Füllmaterial“, daher eignen sich kleine Tüten mit Bonbons oder Schaumgummi, um die Spitze der Zuckertüte zu füllen. Allerdings kannst Du die Spitze auch mit etwas Papier ausstopfen, um die Tüte stabil zu halten. Achte auch darauf, gesunde Snacks zu wählen. Spielspaß ist immer ein Grund zur Freude. Für den Verschluss der Zuckertüte solltest Du eine Überraschung parat haben. Dafür eignet sich super ein herausschauendes Plüschtier.

Um das angehende Schulkind auch themengerecht zu beschenken, sollten Schulutensilien nicht fehlen. Stifte, einen Füller mit Lieblingsmotiv, eine kleine Brotdose, ein Federmäppchen, Lineal oder Sportbeutel – hier gibt es sehr viele Möglichkeiten, denn die Liste mit den benötigten Schulsachen ist meistens lang und nicht immer billig. Wenn das Kind bereits einen Schulranzen hat, lass ruhig ein paar kleinere Schulsachen für die Zuckertüte übrig. Für den Kunstunterricht werden meistens Aquarellfarben benötigt und Pinselsets – diese Dinge eignen sich super für die Zuckertüte, wenn das Kind sowieso gerne malt. Sportbegeisterte Kinder freuen sich vielleicht über eine Sporthose oder ein Haarband. Kleine Bücher eignen sich gut für alle Leseratten oder eine Schürze für Hobbybäcker. Schulkinder werden mit jedem Tag selbstständiger und so dauert es nicht lange bis sie ihr eigenes Taschengeld bekommen wollen. Es ist wichtig, den Kindern das Konzept vom Sparen beizubringen. Mit einer Spardose klappt das super, denn das Kind freut sich, es zu befüllen und zu gegebenen Anlass auch mal eine größere Summe herauszunehmen.

Zuckertüten zu einem bestimmten Thema sind sehr gefragt, denn welcher Dinofan freut sich nicht über eine Saurierschultüte mit einem Füller im Dino-Stil? Du kannst die ganze Schultüte auch selbst gestalten, dafür gibt es Rohlinge zu kaufen. Allerdings ist das viel Arbeit. Du solltest Dich nur selbst an die Gestaltung wagen, wenn Du ein bestimmtes Motiv verwenden möchtest, welches es nicht als fertige Zuckertüte zu kaufen gibt oder Du Dir die Gestaltung selbst zutraust.

Nicht fehlen sollten im Ranzen Taschentücher, Schlüsselband, Zubehör fürs Fahrrad, wenn das Schulkind oft mit dem Rad fährt, ein Wecker, und eine Aufbewahrungsmöglichkeit für den Schülerausweis. Vielleicht hat Dein Kind bereits ein Notfallhandy? Kleine Täschchen oder Anhänger zur Beschriftung der Sachen sind nicht nur wichtig, sondern können auch mit dem richtigen Motiv eine große Freude machen und passen super in die Schultüte.

Produkte für die Zuckertüte

Praktische Geschenkideen für zu Hause

Mit der Schule beginnt auch die Zeit für Hausaufgaben, Lernen und Üben. Mit einem ordentlichen Arbeitsplatz kann jedes Kind konzentriert lernen und auch über die Grundschule hinaus optimal arbeiten. Mit einer Schultafel lernen Kinder spielend leicht Schreiben üben und toben sich auch gerne künstlerisch aus.

Nach dem Kauf der Schulbücher, Hefte und Federmappe startet das Beschriftungschaos. Denn die Schulsachen sollen nicht verloren gehen. Die Beschriftung von Schulsachen hat einen großen Vorteil und warum sollte man Zuhause damit nicht weitermachen? Um den Schreibtisch aufgeräumt zu halten, eignen sich Ablageflächen oder Standordner für Bücher und Hefte, die je nach Fach beschriftet werden können. Mit kleinen Organizern für den Schreibtisch lassen sich Kleinkram wie Radiergummi, Lineal, Marker, Post-its oder Klebestift einfach verstauen und der Tisch sieht aufgeräumt aus. Stiftehalter und Klebezettel sorgen für Ordnung und die Kinder können Notizen in Büchern und Heften anbringen. Mit Magnettafeln oder Pinnwänden lernen die Kinder sich besser zu organisieren und können einen Überblick aller Termine, Aufgaben oder Ideen rund um Schule, Haushalt oder Freizeit behalten.

Jedes Schulkind sollte einen Schreibtisch haben und einen bequemen, ergonomischen Stuhl, um optimal für die Schule lernen und Hausaufgaben machen zu können. Achte auf genügend Platz und im besten Fall auf einen ruhigen Ort. Falls sich mehrere Kinder ein Zimmer teilen, sollte genug „Ruhezeit“ eingeplant sein, damit das Schulkind allein oder mit den Eltern an den Hausaufgaben arbeiten kann. Wir haben große Tische im Sortiment, die für jedes Schulkind genug Platz bieten. Mit einer guten Ausstattung steht der Einschulung nichts mehr im Weg und das angehende Schulkind kann sich auf den ersten Schultag freuen.

Vorbereitet für den Schulalltag – Praktische Geschenke

Lust auf mehr Inspiration?

Klick Dich durch unser Magazin und entdecke tolle Inspiration, coole Tipps und einzigartige Artikel.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern