How To Urban Jungle: Indoor

5 praktische Tipps für Deinen Urban Jungle

Marie

Lachen und Lifestyle - Wenn Marie nicht gerade an Ideen für neue Inhalte feilt, verbringt sie ihre Zeit mit Freunden bei Wein, Kartenspielen oder Serien. Nach ihrem Wirtschaftsstudium ist sie in die Welt des Brandings und der Betreuung von Online Shops eingetaucht, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Schöne Deko und Einrichtungshacks sorgen bei ihr stets für gute Laune.

Rundum das Gärtnern im urbanen Raum gibt es viele, verschiedene Buzzwords. Green Living, Urban Jungle und Indoor Planting sind derzeit absolut im Trend. Das geschmackvolle Anrichten von und Dekorieren mit Pflanzen ist angesagt und wird mittlerweile in diverse Einrichtungsstile integriert. Bei der Pflanzengestaltung innerhalb der Wohnung werden immer neue Exemplare ausprobiert und der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Darüber hinaus sind Pflanzen aber auch gut für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Sie versorgen unsere Wohnung mit Sauerstoff, wirken beruhigend auf uns, fördern allerdings auch unsere Konzentration und Produktivität. Pflanzen sehen also nicht nur schön aus, sondern tun uns auch gut. Daher habe ich heute 5 hilfreiche Tipps zur Hand, mit denen Du Deine Pflanzen optimal zur Geltung bringen und gewissenhaft pflegen kannst!

So geht das Gärtnern in Deinem Zuhause

Pflanzentreppen als Stauraum: Du hast mittlerweile eine große Pflanzensammlung, aber Dir geht langsam der Platz auf den Regalen, Kommoden oder Fensterbrettern aus? Dann gibt’s den ultimativen Tipp! Mit einer Blumentreppe schaffst Du Dir nicht nur den nötigen Platz für Deine Lieblingspflanzen, sondern schaffst gleichzeitig auch einen echten Eye-Catcher in Deiner Wohnung. Entdecke elegante Pflanzentreppen, die in goldenen Tönen erstrahlen, rustikale Varianten oder schlichte weiße Modelle. Durch die Stufenform bekommt jede Pflanze außerdem ausreichend Platz und nimmt einer anderen durch ihren Schattenwurf kein Licht weg. Du kannst mithilfe einer Pflanzentreppe also nicht nur wertvollen Stauraum garantieren, sondern auch Deine sonnenfreundlichsten Exemplare gemeinsam vor einem Fenster platzieren.
Licht, Schatten, Sauerstoff: Damit geht es direkt weiter zum nächsten Tipp. Pflanzen können teilweise anspruchsvoll sein. Sonnenanbeter wie Strelitzien, Aloe Vera oder Sukkulenten können nicht genug vom Licht bekommen, während Nachtschattengewächse jenes gar nicht gut vertragen. Um den perfekten Standort innerhalb der eigenen vier Wände zu finden, bedarf es manchmal viel Zeit und Gefühl, je nach dem, was Deine Pflanze braucht und wie das Licht durch Deine Wohnung wandert. Ein Pflanzenroller ermöglicht es Dir dabei, vor allem große Pflanzen unkompliziert an verschiedene Plätze zu bringen. Wusstest Du übrigens, dass Pflanzen Dein Raumklima verbessern, da sie die Luft befeuchten, frische Atemluft produzieren und Schadstoffe filtern? Auch dafür kann es lohnenswert sein, Pflanzen in einen anderen Raum zu bringen, um ihre Vorteile zu genießen.
Richtig bewässern: Apropos anspruchsvoll. Bei der Pflanzenpflege geht es nicht nur um die Licht-Schatten-Thematik, sondern auch um die korrekte Bewässerung. Da jede Pflanze unterschiedlich viel Wasser benötigt, kann man auch hierbei schnell den Überblick verlieren. Damit Du nicht mehr nach Wochen erschrocken feststellen musst, Dein Grünzeug mal wieder vergessen zu haben, sind Bewässerungskugeln mein Top-Tipp. Mit ihnen kannst Du Topfpflanzen für bis zu zwei Wochen mit ausreichend Wasser versorgen. Einfach Wasser einfüllen, die Kugel in den Topf stecken und schon wird eine dosierte Bewässerung gewährleistet. Dies ist ideal, um entspannt in den Urlaub zu fahren, ohne Freunde darum bitten zu müssen, das Gießen zu übernehmen. Pflanzen, die ihr Wasser gern direkt über die Blätter erhalten oder kleine Samen, die Du in Deiner Wohnung heranzüchtest, können hervorragend mit einer Sprühflasche behandelt werden. Einfach Wasser als feinen Nebel dort aufsprühen, wo es benötigt wird und schon ist niemand mehr durstig!
Trotzdem kein grüner Daumen: Dir fällt es immer noch schwer, Pflanzen am Leben zu halten oder Du findest es nervig, Schnittblumen in Deiner Lieblingsvase ständig auszutauschen? Wie wäre es dann mit Trockenblumen? So musst Du nicht auf Blumen in Deiner Wohnung verzichten, aber kannst einen dauerhaften, floralen Hingucker schaffen. Als bunter Sortenmix in einer dekorativen Vase werden sie zum perfekten Wohnaccessoire, das unter Garantie ein langes Leben hat!
Pflanzen als Plus für den Einrichtungsstil: Zu den Top Wohntrends 2022 gehören unter anderem Naturmaterialien. Sie sind so beliebt, da sie Deiner Wohnung ein gemütliches, charismatisches und nachhaltiges Flair verleihen. Daher sind Pflanzen derzeit ein totales Must-Have im Interior Design. Mit dem Trend wird ein Stück Natur nach Hause gebracht, das sogar Stile wie den Minimalismus zum Leben erweckt und zum Entspannen einlädt. Bei der Skandi-, Industrial- oder Boho-Einrichtung fügen sich Pflanzen optimal als Deko-Element ein.

So kommst Du dem Green Living näher:

Du brauchst mehr?

Keine Sorge! Wir haben noch jede Menge Trends für Dich in unserem Magazin. Klick Dich jetzt durch noch mehr tolle Beiträge und finde den perfekten Trend für Dein Zuhause.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern