Katzen-Zubehör

Katzen-Zubehör

Alles für Deine Katze

Adriana

Ganz nach dem Motto: Zuhause ist es ja doch am schönsten – legt Adriana viel Wert auf ihre Einrichtung und möchte sich in ihren eigenen vier Wänden am wohlsten fühlen. Dabei ist sie immer offen für neue Trends und holt sich ihre Inspiration über soziale Medien. Sich selbst beschreibt sie vor allem als ordnungsliebend und stilbewusst.

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen! Der miauende Vierbeiner wird schnell zu einem festen Bestandteil der Familie, daher ist es wichtig, sich vor der Anschaffung des Haustiers richtig zu informieren. Katzen sind vor allem sehr freiheitsliebend und brauchen viel Platz. Zusätzlich beschäftigen sie sich gerne mit Spielzeug oder einem Kratzbaum. Auch Futternäpfe und eine Katzentoilette sind notwendig. Daher gibt es einige Produkte, die angeschafft werden müssen. Welche Entscheidungen Du sonst noch treffen musst, erfährst Du ebenfalls hier im Blog.
Deine Katze kannst Du sowohl als Wohnungstier als auch als Freigänger halten. Das liegt einerseits an der Rasse, andererseits auch an Deiner Wohnsituation und dem Wohnumfeld. So bietet es sich in einer Stadt an, eher eine Wohnungskatze zu halten. Solltest Du aber eher ländlich wohnen, freut sich die Katze, wenn sie draußen herumstreunen kann. Informiere dich vorab, was für die jeweilige Rasse empfohlen wird. In beiden Fällen braucht Deine Katze einen festen Schlafplatz, der auch als Rückzugsort dienen soll. Dieser soll Deinem Haustier das Gefühl geben, hier wirklich zur Ruhe kommen zu können.

Schlaf- und Ruheplätze:

Ab
Ab
Katzen sind auch dafür bekannt, gerne zu spielen. Natürlich hast Du nicht rundum die Uhr Zeit, um sie zu beschäftigen. Daher sind Spielsachen unverzichtbar, damit Deinem Liebling nicht langweilig wird. Ganz wichtig sind Kratzbäume! Sorge für Abwechslung und gestalte diesen immer wieder neu. So kannst Du zum Beispiel immer mal wieder neue, kleine Spielzeuge an dem Kratzbaum befestigen, Hängematten einsetzen oder auch in kleinen Häusern Belohnungen verstecken. Katzen sind auch Fans von Versteck- und Fangspielen, Wurfspielen, Futterspielen sowie Spielen mit selbstgemachten Angeln.
Wichtig beim gemeinsamen Spielen ist es, dass Du dem Vierbeiner Erfolgsmomente gönnst. Am besten kann Dir Deine Katze immer mal wieder das Spielzeug wegnehmen, sodass sie Dich besiegen kann. Allerdings soll es ihr auch nicht zu leicht gemacht werden, damit ein gewisser Reiz erhalten bleibt. Schlussendlich ist es aber wichtig, dass sie und nicht Du am Ende gewinnst, damit das gemeinsame Spielen positiv endet und ein gutes Gefühl hinterlässt. Auch soll Deine Katze gerne alleine spielen und dafür muss das gemeinsame Spiel an einem Punkt beendet werden. Für das Spielen alleine findest Du hier Inspirationen, was Du für Deinen Liebling anschaffen könntest.

Schlafplätze für Dein Zuhause:

Ab
Ab
Ab
Ab
Ab

Bei uns gibt’s immer etwas zum Lesen

Finde hier noch weitere spannende Magazin-Beiträge und entdecke unsere absoluten Lieblingsprodukte.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern