Fahrrad Essentials

Unsere Fahrrad Essentials

Marie

Lachen und Lifestyle - Wenn Marie nicht gerade an Ideen für neue Inhalte feilt, verbringt sie ihre Zeit mit Freunden bei Wein, Kartenspielen oder Serien. Nach ihrem Wirtschaftsstudium ist sie in die Welt des Brandings und der Betreuung von Online Shops eingetaucht, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Schöne Deko und Einrichtungshacks sorgen bei ihr stets für gute Laune.

Der Sommer ist da und wir schwingen uns wieder in den Sattel! Für manche ist Radfahren ein geliebtes Hobby, für andere der perfekte Weg, um zur Arbeit zu kommen und wieder andere holen das eigene Fahrrad nur ein paar Mal im Jahr raus. Doch wir denken, dass dieser Sommer perfekt für Deine nächste Radtour ist – egal, wie oft Du Dich für gewöhnlich auf den Drahtesel setzt. Fahrradfahren ist gesund, eine super Möglichkeit, Dich sportlich zu betätigen und macht außerdem Spaß. Wenn Du dann einmal die Begeisterung für Deinen nächsten Ausflug samt anstrengender Route entwickelt hast oder Deinen täglichen Arbeitsweg auf dem Fahrrad komfortabler gestalten möchtest, braucht es natürlich das richtige Equipment. Wir haben für Dich unsere Top Fahrrad Gadgets zusammengestellt, die bei künftigen Radtouren keinesfalls fehlen dürfen.

Fahrrad Must-Haves für unterwegs

  1. Sattel Gelbezug: Für komfortables Sitzen ist es immer von Vorteil, einen Gelbezug auf dem Fahrradsattel zu haben. Gerade zu Saisonbeginn oder für lange Strecken erleichtert Dir ein solcher Bezug wirklich den Ausflug. Auch wenn Du länger nicht mit dem Fahrrad gefahren bist, lohnt sich ein Gelbezug, um Dich besser daran zu gewöhnen, lange auf dem Sattel zu sitzen.

  2. Fußpumpe: Für stets gute Fahrt braucht es gut aufgepumpte Reifen. Doch nicht jedes Fahrrad ist gleich. Wenn Du allerdings über eine Fußpumpe mit verschiedenen Ventilen verfügst, wird das Aufpumpen nicht nur zur angenehmen Aufgabe, sondern ist auch bei unterschiedlichsten Fahrrädern möglich. Darüber hinaus verfügt unsere Pumpe auch über ein Manometer, um den Luftdruck prüfen zu können.

  3. Fahrradkorb: Der Klassiker. Möchtest Du auf Deiner Radtour Verpflegung mitnehmen, unterwegs Blumen pflücken oder Pilze sammeln, braucht es natürlich auch etwas Stauraum. Ein Fahrradkorb bietet nicht nur den nötigen Platz, sondern ist auch schnell eingehängt.

  4. Hundeleine: Jeder Tierfreund kennt es. Du möchtest den Hund mit zum Fahrradausflug nehmen, aber es gestaltet sich schwierig, in die Pedale zu treten und gleichzeitig die Hundeleine zu halten. Befestigst Du diese jedoch einfach so am Rad, läufst Du Gefahr, dem Hund nicht ausreichen Raum zum Laufen zu geben und ihn einem Verletzungsrisiko auszusetzen. Eine Fahrradleine mit Abstandhalter sorgt nicht nur für den perfekten Abstand zwischen Hund und Rad, sondern gewährleistet auch die optimale Höhe, sodass Deinem Hund nicht unangenehm am Geschirr gezogen wird.

  5. Multitool: Bist Du gerade auf einem Tagesausflug mit dem Fahrrad unterwegs und besonders weit von zu Hause weg, kann es zur nervlichen Zerreißprobe werden, wenn Dir unterwegs etwas am Fahrrad kaputtgeht. Spontane Reparaturen können spielend leicht mit unserem Fahrrad-Multitool erledigt werden, das Dank seiner vielseitigen Funktionen bei jedem Wehwehchen die optimale Lösung bietet.

Unsere Helfer rund um Dein Fahrrad

Richtig Aufbewahren – Unsere Fahrradhelfer

  1. Fahrradgarage: Hast Du lediglich die Möglichkeit, Dein Fahrrad dauerhaft draußen – beispielsweise im Innenhof Deines Wohnhauses oder bei der Arbeit – unterzustellen, ist es super ärgerlich, wenn es regelmäßig vom Regen nass wird. Mit einer Fahrradgarage umgehst Du dieses Problem. Je nach Modell finden dort bis zu drei Räder Platz, weshalb die mobile Garage auch perfekt für Paare, WGs oder Familien geeignet ist.

  2. Fahrrad-Montageständer: Du führst öfter kleinere Reparaturen selbst an Deinem Drahtesel durch? Dann brauchst Du unbedingt einen Montageständer. Erledige Ausbesserungen kinderleicht von zu Hause aus.

  3. Rollentrainer: Schlechtes Wetter, aber trotzdem Lust auf Fahrradfahren? Probier doch einmal unseren Fahrradrollentrainer aus. Das praktische Sportgerät erlaubt es Dir, sozusagen in der Wohnung Fahrrad zu fahren. Gehe also auch bei Regen und im Winter Deinem liebsten Hobby nach und betätige Dich sportlich.

  4. Fahrradlift: Ein Deckenlift für das Fahrrad ist der Platzsparer schlechthin. Montiere ihn an der Decke Deines Kellers, Deiner Garage oder sogar innerhalb der Wohnräume und verstaue Dein Rad ganz einfach an der Zimmerdecke. Vor allem, wenn Du dringend Stauraum einsparen musst, ist dies die perfekte Alternative!

  5. Statische Ständer: Ob nun Fahrradständer, die an die Hauswand gebohrt werden oder ganz normale zum Hinstellen. Im Innenhof, Hausflur oder Keller ist ein Fahrradständer immer ein Muss, wenn Du regelmäßig mit dem Rad unterwegs bist und Deine Familie mehrere Räder besitzt.

Auf der Suche nach mehr?

Dann entdecke jetzt noch mehr tolle und interessante Artikel sowie Beiträge in unserem Relax Mag. Klick Dich jetzt durch coole Styles und neue Trends.

Jetzt Newsletter abonnieren und 10% Rabatt sichern