Unistarttipps

Unistarttipps

10 Tipps für den Unistart – Deine Must-Haves fürs Wohnheim oder die erste eigene Wohnung

Marie

Lachen und Lifestyle - Wenn Marie nicht gerade an Ideen für neue Inhalte feilt, verbringt sie ihre Zeit mit Freunden bei Wein, Kartenspielen oder Serien. Nach ihrem Wirtschaftsstudium ist sie in die Welt des Brandings und der Betreuung von Online Shops eingetaucht, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Schöne Deko und Einrichtungshacks sorgen bei ihr stets für gute Laune.

Der September geht zu Ende und das bedeutet nicht nur den Herbstanfang, sondern auch, dass die Uni bald wieder losgeht. Wenn Du gerade erst Dein Studium in einer fremden Stadt anfängst, stehen für Dich viele Veränderungen auf dem Plan: Ein Platz im Wohnheim oder eine eigene Wohnung muss gefunden werden, der Umzugsstress kommt auf Dich zu und schließlich noch das Uni-Leben mit vielen neuen Gesichtern und Herausforderungen.
Um Dir den Start in den neuen Lebensabschnitt zu erleichtern, haben wir heute unsere Top 10 Tipps für das Leben an der Uni zusammengestellt. Das Budget von Studierenden ist oft begrenzt, weshalb man in der Regel zu Beginn ins Wohnheim oder eine sehr kleine Wohnung zieht. Diese bieten normalerweise weder besonders viel Platz noch Möglichkeiten sich selbst zu verwirklichen. Doch mit unseren cleveren Tipps kannst Du selbst auf kleinstem Raum komfortabel leben und bist auf alles vorbereitet!
Unistart

1. Platzsparender Stauraum – Nutze Deine Wohnfläche effizient

Das Wichtigste bei kleinen Wohnungen, Wohnheim- oder WG-Zimmern ist, zu wissen, wie Du für ausreichend Stauraum sorgen kannst, ohne jede Ecke bis an die Decke vollzustellen. Zusätzlichen Platz für Deine Habseligkeiten bieten vor allem die Tür, die Wände, der Kleiderschrank, aber auch der Raum unter Deinem Bett. Nutze beispielsweise Kunststoff-Schuhboxen, um Schuhe oder Kleidungsstücke, die gerade nicht zur Jahreszeit passen, unter dem Bett zu verstauen. Mit verschiedenen Arten von Kleiderbügeln kannst Du auch Deinen Schrank zum echten Raumwunder umfunktionieren: Handtaschenbügel, Schalhalter und Raumsparbügel helfen Dir dabei, möglichst viel Kleidung und Accessoires an einer Kleiderstange oder im Kleiderschrank unterzubringen. Kleiderständer und offene Kleiderschranksysteme sind generell eine super platzsparende Alternative zu massiven Schränken. Türgarderoben und Hängeorganizer ermöglichen Dir wiederum, an Türen und Wänden Raum für Jacken, Kosmetika, Schmuck und weitere Gegenstände zu schaffen. Du kannst sie auch direkt kombinieren und diverse unserer Hängeorganizer an einer Türgarderobe aufhängen, um dort für Platz zu sorgen. Eine weitere, coole Idee ist es, einen Wandorganizer oder Magazinhalter neben Deinem Bett anzubringen, um eine schlanke Alternative zum herkömmlichen Nachtschrank zu schaffen. Auch Betttaschen können einfach in eine Seite Deines Bettes oder Sofas eingehängt werden, um kleinere Gegenstände zu verstauen. Unser relaxdays Geheimtipp ist der Aufbewahrungstrolley mit Deckel. Das flexible Möbelstück nimmt kaum Platz weg, aber bietet Stauraum im Inneren sowie an den Seiten – ein echter Alleskönner! Ebenso vielseitig einsetzbar sind unsere kompakten Rollwagen. All unsere Platzsparer findest Du direkt unter dem Text.

Unsere Stauraum-Wunder

Ab 17,90 €
Ab 11,90 €
Ab 24,90 €
Ab 16,90 €
Ab 21,90 €
Ab 12,90 €
Ab 11,90 €

2. Wäsche waschen auf kleinstem Raum – Damit nicht alles zu Mutti muss

Woran man meist auch nicht denkt, wenn man das Studium beginnt und ins Wohnheim oder eine Studentenwohnung zieht, ist das Wäsche waschen. Wenn Deine Mutti nun zu weit weg wohnt, um wöchentlich die Wäscheberge in Deine Heimatstadt zu schleppen, muss eine Lösung her. Auch wenn es Waschmaschinen in den Kellern gibt oder Du einen Waschsalon besuchst, bleibt oftmals die Herausforderung des Wäschetrocknens. Doch man muss sich nur zu helfen wissen. Eine ausziehbare Wäscheleine kannst Du beispielsweise ganz einfach an die Wand montieren und bei Bedarf quer durch Dein Zimmer spannen. Wenn Du sie allerdings gerade nicht benötigst, fällt sie gar nicht auf. Aber auch Wäschekörbe können schnell Platz wegnehmen, den man eigentlich nicht hat. Einen faltbaren Wäschekorb kannst Du bequem in jeder Ecke verstauen und bei Bedarf Deine dreckige Kleidung zur Waschmaschine bringen. Auch faltbare Wäschesammler können in den Schrank oder unters Bett geschoben werden, wenn bei Dir gerade keine Wäsche anfällt. Unser Top Tipp ist allerdings der relaxdays Wäschesack mit Schultergurten. Trage Deine Schmutzwäsche einfach in dem praktischen Rucksack zum Waschkeller oder doch mal ausnahmsweise am Wochenende zu Mama nach Hause. Außerdem eignet er sich auch perfekt für größere Einkäufe oder Ausflüge an den See.

Clevere Wäschehelfer

Ab 24,90 €
Ab 14,90 €

3. Die richtige Aufbewahrung für Deine Badartikel

Gerade im Wohnheim oder in WGs ist es üblich, dass Du Dir das Badezimmer mit anderen Personen teilen musst. Das kann einerseits zur Herausforderung in der Zeitplanung werden und andererseits kann euch schnell der Platz in einem kleinen Bad ausgehen. Daher ist es ratsam, Dir eine Tasche oder ein Körbchen für Deine Kosmetikartikel zuzulegen. Ein Aufbewahrungskorb mit Trennwänden eignet sich perfekt für Shampoo, Duschgel, Haarbürste oder auch Make-Up. So kannst Du Deine Produkte fürs morgendliche Fertigmachen sicher in Deinem Zimmer lagern und bei Bedarf mit ins Gemeinschaftsbad nehmen. Bei relaxdays findest Du passende Produkte zur Aufbewahrung.

Nützliche Badezimmer-Gadgets

Ab 11,90 €
Ab 12,90 €
Ab 8,90 €

4. Clevere Lösungen, um den Raum zu teilen oder größer erscheinen zu lassen

Insbesondere, wenn Du in eine Einraumwohnung ziehst, kann es schwerfallen, die Küche, den Wohn- und Schlafbereich vernünftig voneinander zu trennen. Dabei helfen Dir vor allem Teppiche und Raumteiler. Mithilfe eines Läufers oder Paravents kannst Du die Bereiche Deiner Wohnung oder Deines Zimmers sinnvoll separieren und zusätzlich für etwas mehr Privatsphäre sorgen. Darüber hinaus lassen die Wohnaccessoires das Ganze viel gemütlicher erscheinen. Möchtest Du Dein kleines WG- oder Wohnheimzimmer optisch etwas größer erscheinen lassen, mach Dir Spiegel zunutze. Ein Spiegel im eigenen Zimmer ist darüber hinaus super praktisch, falls mal wieder viel Betrieb im Badezimmer ist und Du Dich für den Tag oder die nächste Studi-Party fertigmachen willst.

Unsere Spiegel und Raumteiler

Ab 19,90 €
Ab 17,90 €
Ab 89,90 €
Ab 13,90 €
Ab 19,90 €
Ab 29,90 €
24,90 €
Ab 34,90 €

5. Nimm Deinen Schreibtisch überall mit hin

Im Studium verbringt man viel Zeit am Schreibtisch oder Laptop: Ob nun zum Lernen, Schreiben von Hausarbeiten oder Vorbereiten auf die nächste Vorlesung. Doch auch hier kann der Platz schnell knapp werden. Hast Du nur eine sehr kleine Wohnung oder ein winziges WG-Zimmer reicht es oftmals nicht für den Schreibtisch Deiner Träume. Mit einem Laptoptisch oder Laptopkissen kannst Du allerdings bequem von überall aus Hausarbeiten und Vorlesungsfolien bearbeiten. Hast Du nur einen sehr kleinen Schreibtisch, auf dem sich Unterlagen und Gerümpel stapeln, kann ein Monitorständer Abhilfe schaffen. Verstaue Dein Schreibtischzubehör platzsparend unterhalb Deines PC-Monitors. Darüber hinaus findest Du im Relax Mag auch einen nützlichen Beitrag über all unsere Schreibtisch-Organizer. Dieser ist unten verlinkt und hilft Dir dabei, das richtige Equipment für Deinen Schreibtisch zu finden.

Laptoptische und Monitorständer

6. Kleine Küchenhelfer, die man schnell vergisst

Wer das erste Mal von zu Hause auszieht und in einer eigenen Wohnung oder dem Wohnheim landet, braucht vor allem erst einmal eine Grundausstattung für die Küche. Wir haben für Dich ein paar kleine Helfer zusammengetragen, die man bei der Vorbereitung auf den Umzug schnell einmal vergisst. Denke auf jeden Fall an Flaschenöffner und Deckelöffner, um Flaschen und Dosen nicht mühevoll öffnen zu müssen. Eine Eieruhr ist ein praktischer Helfer für die Tiefkühlpizza im Backofen und auch ein Abtropfgestell darf in der ersten Küche nicht fehlen. Ein faltbares oder klappbaren Abtropfgestell ist außerdem ein weiterer Platzsparer, denn es kann nach dem Gebrauch einfach weggeräumt werden.

Dein Küchen-Equipment

Ab 17,90 €
Ab 11,90 €
Ab 8,90 €

7. Die richtige Beleuchtung fürs Studentenzimmer

Die richtige Beleuchtung beeinflusst nicht nur Stimmung und Ambiente eines Raumes maßgeblich, Lampen können auch sehr vielseitige Ergänzungen für Dein Wohnheim- oder WG-Zimmer sein. Ein Klemmspot ist beispielsweise die perfekte Nachttisch- und Leselampe, da er überall befestigt werden kann und kaum Platz wegnimmt. Klemm die kleine Lampe an Dein Bettgestell oder ein Regal und sorge überall für Licht, wo Du es gerade brauchst. Im Studium sind natürlich auch Tischleuchten auf dem Schreibtisch essentielle Begleiter, gerade für das nächtliche Lernen vor einer Prüfung. Denk zeitnah daran, Dir eine Schreibtischlampe zuzulegen und entdecke bei uns sogar solche mit integrierten Stiftehaltern. Auch Stehlampen sind wunderbare Leuchtmittel, insbesondere für gemütliche Stunden, in denen man auf das intensive Deckenlicht verzichten will. Aber sie beanspruchen in der Regel auch viel Platz, weshalb sich multifunktionale Lösungen anbieten. In unserem Sortiment findest Du Standleuchten, die entweder ein Regal oder kleine Tischchen integriert haben. Du bekommst also Stauraum und stimmungsvolle Beleuchtung in einem, was vor allem in kleinen Wohnungen von Vorteil ist.

Praktische Lampen für Deine Lernstunden

Ab 41,90 €