Rankhilfen

Filter schließen
von bis

Welche Arten an Rankhilfen werden Sie bei relaxdays finden?

Wir führen klassische Rankgitter, also Rankobelisken und Rosenbögen. Entdecken Sie die Vielfalt und viele Formen. Welche Form Sie wählen, hängt von der Art der Pflanze ab. Denn nicht alle werden so hoch und üppig, um einen Rosenbogen zu umranken. Selbstverständlich wählen Sie die Art von Rankhilfe auch nach der Form, die Ihnen gefällt.

Rankhilfen wofür?

Rankpflanzen sind praktisch: Sie verdecken unschöne Stellen an der Fassade und sind wichtige Lebensräume und Nahrungsquellen für Insekten. Mit einer Rankhilfe in Form gebracht, dienen sie als Schattenspender, Sicht- und Windschutz und können auf diese Weise eine große Bereicherung für Ihren Garten sein.

Grundsätzlich werden Rankobelisken für Staudenpflanzen eingesetzt. Der Rosenbogen stellt ein Rankgerüst für Kletterpflanzen dar. Ein Spalier, meistens aus Holz, ist ein wahres Dekoelement. Viele Spaliere kommen auch in Kombination mit einem Pflanzkübel vor. Bitte denken Sie daran, dass Kübelpflanzen eine extra Portion Aufmerksamkeit von Ihnen brauchen.

Der Rosenbogen ist als Raumteiler für draußen dekorativ und imposant. Mehrere hintereinander angeordnet, schaffen sie einen üppigen Durchgang und eignen sich als voluminöser Blickfang in großen Gärten. Rankhilfen dienen als Stütze für Rankgewächse und Schlingpflanzen. Die meisten Rosenarten wie Beetrosen, Strauchrosen, Kletterrosen und Ramblerrosen bringen eine üppige Blütenpracht hervor, die aufgrund ihres Gewichtes abknickt oder hängt. Dann wird eine Stütze in Halbbogen oder Obelisken Form erforderlich.

Welche Pflanzen brauchen eine Rankhilfe?

Kletterpflanzen, Schling- und größere Staudenpflanzen benötigen eine Stütze, wenn Sie eine gewisse Größe erreichen. In der Natur hangeln sie sich an Bäumen, Mauern oder an Hängen hoch, in Gärten jedoch brauchen diese Pflanzen eine Rankhilfe. Je nach Geschmack gibt es blühende oder grüne Arten. Zu den blühenden zählen: Kletterrosen, Clematis, Kletterhortensie, Blauregen.

Grüne Rankpflanzen gestalten Ihren Garten zurückhaltend und klassisch. Dazu gehören: Efeu, Wein, Akebie und Pfeifenwinde. Efeu ist sogar eine immergrüne Gartenpflanze und begrünt Ihr Grundstück zu jeder Jahreszeit.

Warenkunde Rankhilfe: Material und Beschaffenheit

Die Rankhilfe muss Wind und Wetter trotzen. Holz sieht warm und wohnlich aus, ist aber durch die Witterung angreifbarer und deshalb kurzlebiger. Metall und Edelstahl sind aufgrund ihrer Festigkeit super geeignet. Ein Rosenbogen aus einem zierlichen Gerüst aus Metall ist dezent, aber stabil. Rostfreies Edelstahl, aber auch lackiertes Metall ist rostfrei und eignet sich perfekt zum dauerhaften Bepflanzen. Nur Metall schafft den Spagat zwischen grazilem Gestell, sehr guter Tragkraft und Langlebigkeit.

So bepflanzen Sie Ihre Rankhilfen richtig

  • Der Aufbau der Rankhilfe gelingt zu zweit einfacher und schneller.
  • Für die richtige Wirkung der Rosen am Rankgerüst empfehlen wir folgende Stückzahlen: Der Rankobelisk ist mit 3 Rosen gut ausgelastet. Jeder Rosenbogen verträgt sich gut mit 2 bis 3 Rosenpflanzen pro Seite. Dies entscheiden Sie, je nachdem wie üppig Sie Ihren Rosenbogen bepflanzen möchten.
  • Für kleinere Gärten sollten Sie nur eine Rosensorte pro Rankhilfe wählen. Eine Mischbepflanzung braucht Raum für Ihre Wirkung. Gibt es davon zu wenig, wirkt diese Gartendekoration schnell unruhig.
  • Zunächst besteht oft Unklarheit, wo die Pflanzen gesetzt werden sollen. Grundsätzlich sollten Sie die Ranksäule von außen bepflanzen und die Rosen im Abstand von 20 bis 30 cm zur Rankhilfe rund herum in die Erde setzen.
  • Viele Kletterpflanzen brauchen Ihre Hilfe beim Ranken. Wenn sie im Boden angewachsen sind, tendieren Strauch- und Kletterrosen dazu, schlichtweg in die Höhe zu schießen. Formieren Sie die weichen biegsamen Triebe, indem Sie sie horizontal und leicht schräg nach oben um die Rankhilfe führen.